Kompetenzspektrum zk-team-Gruppe

Wurzelspitzenresektion

Die Wurzelspitzenresektion stellt bei bereits wurzelkanalbehandelten Zähnen eine Möglichkeit dar, die infizierte Wurzelspitze und das umgebende Entzündungsgewebe zu entfernen. Dazu ist ein kleiner operativer Eingriff in örtlicher Betäubung erforderlich. Das entzündete Gewebe und die Wurzelspitze werden entfernt und die Wurzel wird an der Unterseite nochmals dicht verschlossen (retrograde Wurzelfüllung).
Die Wurzelspitzenresektion stellt in den meisten Fällen die letzte Möglichkeit für den Erhalt des Zahnes dar.

zurück